klammer

termine: veranstaltungen und ereignisse

25.03.2008

Theater „G.“ mit „Emigranten“ in der Villa Ignis

Im Europäisches Kulturzentrum IGNIS e.V. , Elsa-Brändström-Str., spielt das Theater „G.“ das Theaterstück „Emigranten“ von Slawomir Mrozek.

In einer Zeit in der sich Farce und Groteske intellektuell und existentiell bewahrheiten lassen, entdeckt man „Die Emigranten“ als aktuelles Theatermaterial. Die „Emigranten“ von Slawomir Mrozek, ist ein realistisches Drama. Ein Drama über die unberechenbare Naturkraft des Lebens, die man unter keinen Umständen durchschauen kann. Auf der Bühne stehen nicht irgendwelche „Emigranten“, sondern zwei Menschen mit allen stärken und schwächen. Es ist der schrecklich leere Silvesterabend, an dem die Stimmungen schwanken. Abwechselnd werden die zwei Emigranten zu Opfer und Henker füreinander. Dieses Spiel wird grotesk und absurd geführt. Es regiert sowohl eine sentimentale Logik, wie auch eine natürliche Kraft im instinktiven Kampf ums Überleben. Am Ende des Stücks verlieren beide Protagonisten AA und XX. Für Heute.
Morgen, wenn sie aufwachen, wird alles besser sein, zumindest glauben sie stark daran. Deswegen leben sie noch. Unter uns. (Michal Nocon, Regisseur)

Im Anschluss diskutieren der Regisseur und die Schauspieler mit den Zuschauern über Emigranten, Migration und Migrationshintergrund…

Theater „G.“ : „Emigranten“ ein Theaterstück von Slawomir Mrozek
Regie: Michal Nocon
Darsteller: AA - Jan Kämmerer und XX - Torsten Bauer
Produktion: Czeslaw Golembiewski
Veranstaltung in deutscher Sprache

Freitag, 09.05.2008, 20 h (Eintritt frei)

IGNIS e.V. Europäisches Kulturzentrum
Elsa-Brändström-Str. 6, 50668 Köln
Tel. 0221/72 51 05
Email: info@ignis.org
Homepage:  www.ignis.org ex

Autor:gf | modifiziert am 28.03.2008 | http://ebertplatz.de/artikel/4434.html
jahrestage für den 22. September