klammer

termine: veranstaltungen und ereignisse

05.05.2008

HDA: „Was macht eigentlich ... das Stadtmuseum“

Das „Hauses der Architektur Köln“ fragt in der Reihe "Was macht eigentlich ..." im Kölnischen Stadtmuseum nach.

Ein Stadtmuseum - was ist das eigentlich? In der Selbstdarstellung des Museums heißt es, dass man der Öffentlichkeit Einblick gewährt in Geschichte, Geistesleben, Wirtschaft und Alltagsleben Kölns vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Zudem ist das Kölner Stadtmodell, das im Spanischen Bau des Rathauses untergebracht ist und auch als Werkzeug in der Stadtentwicklungsplanung dient, dem Stadtmuseum angegliedert.
Welchen Beitrag kann nun also ein Stadtmuseum in der Dokumentation und Begleitung gedachter und gebauter Stadtentwicklung leisten? Wie kann man ein an sich recht abstraktes Thema museumspädagogisch aufbereiten und einer breiten Öffentlichkeit verständlich machen? Kann man Schwerpunkte beim Besucherinteresse feststellen, die auch für die Vermittlung aktueller Themen besser zugänglich gemacht werden könnten?
Mit Herrn Dr. Werner SCHÄFKE (seit 1984 Direktor des Kölnischen Stadtmuseums) haben wir einen kompetenten Gast, der uns die Motivation und Arbeitsweise des Museums näher bringt - aus gegebenem Anlass unmittelbar vor Ort, im Kölnischen Stadtmuseum. Im Zuge einer angedachten Erweiterung des Museums wird der Architekt Hanspeter KOTTMAIR seinen erst kürzlich entstandenen Entwurf erläutern.

WAS MACHT EIGENTLICH ... EIN STADTMUSEUM?
HDA im Kölnischen Stadtmuseum
Eine Veranstaltung des Hauses der Architektur Köln in der Reihe "Jeden Mittwoch 19 Uhr - eine Stunde Architektur"

Mittwoch, 14. Mai 2008, 19:00 Uhr
Eintritt frei; Keine Anmeldung erforderlich
Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstr. 1 - 3 50667 Köln

Autor:gf | modifiziert am 05.05.2008 | http://ebertplatz.de/artikel/4549.html
jahrestage für den 23. Juli