klammer

termine: veranstaltungen und ereignisse

15.11.2008

Diskussion im Domforum: „Bildungslandschaft Altstadt Nord“

Empörung haben die Baupläne der „Bildungslandschaft Altstadt Nord“ für den Klingelpützpark ausgelöst. Im Rahmen der "BDA-Montagsgespräche" werden die Ergebnisse des städtebaulichen Planungsworkshops „Bildungslandschaft Altstadt Nord“ vorgestellt.

Bildung wird offener. Schulen und Jugendeinrichtungen verzahnen sich zunehmend mit den Stadtteilen, nutzen und prägen das Viertel in dem sie sich befinden. Schulen nehmen Stadtteilfunktionen auf oder nehmen außerschulische, kommunale Angebote in Anspruch. Die Chance, die sich daraus ergibt – Bildung als Partner und Motor in Stadtentwicklungsprozesse einzubinden – soll in Köln genutzt werden.
Rund um den Klingelpützpark entsteht eine Bildungslandschaft. Schulen, Jugendeinrichtungen und eine Kindertagesstätte sollen aus dem Bestand heraus weiter entwickelt und zu einem pädagogischen und baulich-räumliche Geflecht entwickelt werden. Als städtebauliche Grundlage für diese Entwicklung haben die Stadt Köln und die Montag Stiftungen aus Bonn einen Städtebaulichen Planungsworkshop initiiert und durchgeführt. Wir präsentieren die Ergebnisse und die Entwicklungslinien, die sich daraus ergeben.

Einführung: Dr. Agnes Klein, Dezernentin für Bildung, Jugend und Sport
Präsentation des Verfahrens: Bernd Streitberger, Dezernent für Stadtentwicklung, Planen und Bauen
Präsentation des Gewinnerentwurfes „Bildungslandschaft Altstadt Nord“: Peter Zoderer, feld72 / plansinn
Präsentation des Gewinnerentwurfes „Tor zur Welt“: Patrick Ostrop, Architekt und Preisträger im Hamburger Verfahren

Die anschließende Diskussion widmet sich der Kernfrage, welche Rolle Bildung in der Stadtentwicklung einnehmen kann / soll. Was sind Orientierungsrahmen, wo sind Grenzen? Welche räumlichen Aspekte hat die kommunale Bildungsträgerschaft? Wie kann in einer Großstadt wie Köln der Weiter- und Umbau von Schulen so gestaltet werden, dass Stadt(entwicklung) hiervon profitiert? Sind die Entwürfe aus Hamburg und Köln Maßstäbe für andere Kommunen in Deutschland?

Auf dem Podium:

Hildegard Fuhrmann, Abendgymnasium - Weiterbildungskolleg - der Stadt Köln
Prof. Roger Riewe, Architekt, Graz
Dr. Gottfried Stracke, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (angefragt)
Bernd Streitberger, Dezernent für Stadtentwicklung, Planen und Bauen
N.N., Stiftungs-Institut Montag
Prof. Andreas Fritzen, Architekt BDA, Vorstand BDA Köln
Moderation: Jürgen Keimer

BDA-MONTAGSGESPRÄCH
MIT BILDUNG STADT GESTALTEN
Die Rolle von Schulen und Jugendeinrichtungen bei der Weiterentwicklung der Stadt
Eine Veranstaltung des Bundes Deutscher Architekten BDA Köln in der Reihe "BDA-Montagsgespräche" in Kooperation mit der Montag Stiftung Urbane Räume

Montag, 24. November 2008
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln

Autor:gf | modifiziert am 15.11.2008 | http://ebertplatz.de/artikel/4840.html
jahrestage für den 22. Januar