klammer

termine: veranstaltungen und ereignisse

vom 04.12.2010 bis 03.04.2011

„Verborgene Schätze“ des 14. Jahrhunderts

Die Dom-Schatzkammer zeigt eine „kleine, aber exquisite Sonderausstellung“ von Kölner Goldschmiedearbeiten des 14. Jahrhunderts.

Mit der Ausstellung wird das zehnjährige Bestehen der Dom-Schatzkammer begangen. Im Mittelpunkt stehen 17 herausragende Arbeiten, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Darunter ein Armreliquiar der Beatrix von Holte aus dem Essener Domschatz und das Büstenreliquiar des heiligen Kornelius, Leihgabe aus Kornelimünster sowie das Horn (ein Reliquienbehälter) des heiligen Kornelius aus St. Severin.
Zum Ende des 14. Jahrhunderts sind in Köln an die 100 Goldschmiede tätig gewesen.

„Verborgene Schätze“
Meisterwerke gotischer Goldschmiedekunst aus Köln“

Dom-Schatzkammer: Eingang neben dem nördlichen Querschiff, an der goldenen Stele; Vom Dominneren: durch das nördliche Querhaus
Ausstellungzeitraum: 04.12.2010 - 03.04.2011
Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr

 www.dombau-koeln.de/index.php?id=12&ssl=0 ex
 KR:„Einzigartige Schätze am Dom“ ex

Autor:gf | modifiziert am 05.12.2010 | http://ebertplatz.de/artikel/5925.html
jahrestage für den 27. März